Die Ägadischen Inseln

Vor der Westküste Siziliens gelegen, bereichern sie das Meer vor Trapani und Marsala. Die drei Inseln des Archipels Favignana, Levanzo und Marettimo sind alle bewohnt. Sie bezaubern mit Ihrem Charme und ihrer Vielfältigkeit - und den Zeugnissen einer langen Geschichte!

Die geschichtlichen Highlights der Ägadischen Inseln

Auf den Inseln Favignana und Levanzo, der größten und der kleinsten der Inseln, wurden erst im Jahre 1949 jungsteinzeitliche Höhlenmalereien entdeckt. Die meisten davon in der „Grotta del Genovese“ auf Levanzo. Sie zeigen Darstellungen des damaligen Alltagslebens wie dem Thunfischfang, der Viehhaltung und dem Tanzen.

Der erste Punische Krieg fand hier 241 v. Chr. sein Ende, die karthagische Flotte wurde durch Catulus geschlagen und ein Abkommen unterzeichnet, durch das Sizilien an das römische Reich übertragen wurde. Im Jahre 1874 gingen die Inseln in den Besitz der Florio-Familie über, deren Geschäftsinteresse dem Thunfischfang, dem Schwefelabbau und dem Marsala-Wein galt. Auf Favignana findet man noch heute den „Palazzo Florio“ und ein leerstehendes Gebäude der ehemaligen Thunfischfischerei der einflussreichen Familie. Der Thunfischfang ist immer noch einer der wichtigsten Geschäftszweige des Archipels.

Die bezaubernden Inseln Favignana, Levanzo und Marettimo

Favignana wird auch oft „La Farfalla“ genannt, da sie in ihrer Form einem Schmetterling ähnelt. Sie ist die größte und wichtigste der drei Inseln. In den vielen Buchten, wie beispielsweise der „Cala Rossa“ trifft man auf kristallklares türkisfarbenes Wasser, das viele Badeurlauber und Taucher anzieht. Insbesondere die zahlreichen Meeresgrotten, wie die „Grotta Azzurra“, die „Grotta dei Sospiri“, die „seufzende“ Grotte oder auch die Grotte der Verliebten, die „Grotta dei Innamorati“, sind sehr beliebt. Die Festung „Santa Caterina“ dominiert die malerische Hauptstadt Favignana. Einst ein Wachturm der Araber, wurde sie von den Bourbonen zu einem Gefängnis ausgebaut.

Die Insel Levanzo lädt mit ihrer zauberhaften hügeligen Landschaft und der dramatischen Felsküste, die von lieblichen Sandstränden durchzogen ist, dazu ein, das hektische Stadtleben hinter sich zu lassen. Man kann herrliche Wanderungen und Bootsausflüge unternehmen. Die oben bereits erwähnte „Grotta del Genovese“ ist wohl die Hauptattraktion der Insel.

Marettimo liegt relativ abgelegen etwa 28 km von der Küste Trapanis entfernt. Die dramatischen Kalksteinklippen und das gebirgige Inselinnere bieten herrliche Panorama-Ausblicke und sind von Menschenhand fast unberührt geblieben. In der „Grotta del Cammello“, die bei einer Inselrundfahrt erkundet werden kann, stößt man sogar auf die Überreste einer römischen Siedlung. Neben der traumhaften Natur kann man seinen Gaumen mit erstklassigen Fischgerichten verwöhnen.

Buchung und Information

Möchten auch Sie die Schönheit der Ägadischen Inseln bei Sizilien kennenlernen? Auf Anfrage stellen wir Ihnen gerne den detaillierten Reiseverlauf unserer Sizilien-Besichtigungsreise für Gruppen zur Verfügung. Für Reise- und Preisinformationen kontaktieren Sie uns bitte unverbindlich über unser Kontaktformular oder telefonisch unter +49 611 945879-42. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

RUFEN SIE UNS AN

+49 611 945 879 42

UNSERE BELIEBTESTEN ANGEBOTE

Italiens wunderschönste & beliebteste Reiseangebote
  • MASSGESCHNEIDERTE
    ANGEBOTE
  • AUTHENTISCHE
    ITALIENERLEBNISSE
  • TOP-SPOTS &
    INSIDER TIPPS