Das Landschaftsbild Siziliens 

Aufgrund seiner fast dreieckigen Form trug Sizilien in der Antike den Namen Trinakria aus dem Griechischen, was im Deutschen „Dreikap“ bedeutet. Die drei „Ecken“ der Insel sind im Nordosten bei Messina das Capo Peloro (Capo Faro), das Capo Passero im Südosten und das Capo Lilibeo im Westen bei Marsala.

Berge, Hügel und fruchtbare Täler

Es ist die Insel der Berge und Hügel, denn nahezu 90 Prozent der Fläche Siziliens bestehen aus Berg- und Hügelland. Angefangen im Norden, wo die Monti Madonie, Monti Nebrodi und Monti Peloritani die Gebirgsketten des Apennins fortsetzen und spektakuläre Aussichten und Tier- und Pflanzenarten bieten. Die Kalkgipfel des „Pizzo Carbonara“ der Monti Madonie sind bis zu 2.000 Meter hoch. Er ist somit nach dem Ätna im Osten der Insel die höchste Erhebung.

Das Innere Siziliens ist vorwiegend durch Hügellandschaften geprägt und flacht zum Süden hin ab. Südlich des Peloritani-Tals führt das Gebirge weiter in die Hochebene von Catania, die reich an Zitronenplantagen ist. Weiter unten im Südosten dominieren die Kalksteine der Ibleanischen Hochebene das Val di Noto.

Im Westen geht das bergige sizilianische Innere ins weitläufige und fruchtbare Val di Mazara über. Die Ebenen und das Tal sind immer wieder durch Hügelspitzen unterbrochen, wie die auf der die Stadt Erice angesiedelt ist. Die rollenden Hügel und Ebenen, die den Westen von Marsala, Trapani und Alcamo umgeben, sind das bedeutendste Weinanbaugebiet Siziliens.

Die Küsten Siziliens

Die Insel hat rund 1.000 Küstenkilometer zu bieten, davon 440 am Tyrrhenischen Meer, etwa 300 am Afrikanischen Meer und 280 am Ionischen Meer. Die Küsten sind sehr vielfältig, im Norden und Osten ragen die rauen Felsen steil aus dem Meer empor und sind von zahlreichen Buchten und Sandstränden durchzogen. Im Süden stößt man auf bis zu 60 km lange traumhafte Sandstrände sowie malerische Buchten, die von weißen Klippen umgeben sind.

Die Ostküste ist geprägt durch Vulkangestein, das charakteristisch für den gesamten Osten ist. Das dominierende Landschaftsmerkmal ist hier der 3.343 m hohe Vulkan Ätna. Der größte noch aktive Vulkan Europas. Fast 140 Ausbrüche wurden seit Beginn der geschichtlichen Aufzeichnungen registriert. Die vorgelagerten Äolischen Inseln sind ebenfalls durch Vulkangestein geprägt und auch hier findet man noch einen aktiven Vulkan, den Stromboli. Er gilt sogar als der aktivste Vulkan Europas.

Soviel Verwüstung der mächtige Ätna in der Vergangenheit auch anrichtete, so brachte er durch fruchtbare Lavaböden und Wasser auch Leben. Der hohe Berg versammelt die Regenwolken um sich und beschert dem umliegenden Gebiet eine blühende Landwirtschaft. Neben Gemüse und Kartoffeln wird hier auch Obst und Wein angebaut. Die Plantagen werden, je höher man kommt, von dichten Edelkastanienwäldern abgelöst, bis schließlich Lavafelder das Bild beherrschen.

Vor der Westküste bei Trapani liegen die Ägadischen Inseln, die überwiegend felsig sind und dem Naturschutz unterstehen. Das glasklare Wasser und die Artenvielfalt an Fischen machen sie zu einem beliebten Ausflugsziel. Der pelagische Archipel im Süden ist fast 200 km von Sizilien entfernt und liegt tatsächlich näher am afrikanischen Kontinent als an Sizilien. Die Hauptinsel Lampedusa ist ein länglicher, flacher, fast baumloser Kalkfelsen. Die Größtenteils steil abfallende Klippenküste ist im Süden von vielen Buchten durchbrochen. Bei den Norditalienern gilt sie als schickes Urlaubsziel.

Buchung und Information

Entdecken Sie die bezaubernde Vielfalt der Landschaften Siziliens auf einer individuellen Rundreise! Den detaillierten Reiseverlauf unserer Gruppenreise nach Sizilien stellen wir Ihnen gerne auf Anfrage zur Verfügung. Für Reise- und Preisinformationen kontaktieren Sie uns bitte unverbindlich über unser Kontaktformular oder telefonisch unter +49 611 945879-42. 

RUFEN SIE UNS AN

+49 611 945 879 42

UNSERE BELIEBTESTEN ANGEBOTE

Italiens wunderschönste & beliebteste Reiseangebote
  • MASSGESCHNEIDERTE
    ANGEBOTE
  • AUTHENTISCHE
    ITALIENERLEBNISSE
  • TOP-SPOTS &
    INSIDER TIPPS